Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)
  • search hit 4 of 4
Back to Result List

Kulturarbeit im Saargebiet zur Zeit der Völkerbundverwaltung : am Beispiel der Öffentlichen Bibliotheken

  • Als das Saarland in den Jahren 1920-1935 unter Völkerbundverwaltung stand, erlebte das Bibliothekswesen dort einen enormen Aufschwung. Die meisten großen saarländischen Bibliotheken haben in dieser Zeit ihren Ursprung. Bestimmend für diese Epoche der saarländischen Bibliotheksgeschichte war der Konflikt zwischen Deutschland und Frankreich. Einleitend beschäftigt sich die vorliegende Arbeit mit der schwierigen Quellenlage, wobei bereits einige Bezüge zur Saargeschichte hergestellt werden. Das Zeitgeschehen im Besprechungszeitraum wird beleuchtet, schwerpunktmäßig wird der deutschfranzösische Kulturkonflikt betrachtet. Von diesem Hintergrund ausgehend schildert die Arbeit dann an einigen Beispielen die Auswirkungen des Geschehens auf die Bevölkerung und die Folgen, die diese Entwicklungen für die Volksbüchereien im Saargebiet hatten. Dabei wird die Geschichte des ‘Verbandes der Volksbüchereien des Saargebietes’, deren Fahrbücherei und einiger für die Gesamtentwicklung repräsentativen Büchereien dargestellt. Abschließend wird die Einflußnahme aus Deutschland, insbesondere in der Nazizeit, verdeutlicht.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Martin Schorr
URN:urn:nbn:de:bsz:900-opus4-380
Document Type:Diploma Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2003/09/17
Release Date:2003/09/17
GND Keyword:Saarland; Kulturarbeit; Öffentliche Bibliothek; Geschichte1920-1935
PPN:Link zum Verbundkatalog
Contributor:Vodosek, Peter
Institutes:FB 3: Information und Kommunikation / Bibliotheks- und Medienmanagement (Bachelor, Diplom)
DDC classes:000 Allgemeines, Informatik, Informationswissenschaft / 020 Bibliotheks- und Informationswissenschaft
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG