Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)
  • search hit 1 of 2
Back to Result List

Theoretische Ansätze zur Applikationsoptimierung mittels Conjoint-Analyse : Bedarfsorientierte Darstellungskonzepte und Nutzungsanforderungen an enzyklopädisch-lexikalische Inhalte auf mobilen Endgeräten

  • Der vorliegende Beitrag beschäftigt sich mit der Fragestellung, wie mittels einer Conjoint-Analyse eine ideale Ausgestaltung von Features mobiler Applikationen (Apps) erreicht werden kann. Anhand eines enzyklopädisch-lexikalischen Werkes wurde die Forschungsfrage empirisch untersucht. Im Ergebnis lieferte die durchgeführte Conjoint-Analyse eine Übersicht der Produktfeatures, die als optimal an die Kundenwünsche angepasst gelten können und somit einer in der Folge zu erstellenden App einen hohen „Fit-To-Market“ garantieren. Darüber hinaus konnte nachgewiesen werden, dass sich die Conjoint-Analyse als methodischer Ansatz durchaus auf medienspezifische Fragestellungen anwenden lässt, auch wenn dies in der Vergangenheit eher der Ausnahmefall war.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Christian Heldmaier, Simone Kauschka, Silke Modjesch
URN:urn:nbn:de:bsz:900-opus-8635
ISBN:978-3-938887-20-2
Series (Serial Number):Stuttgarter Schriften zur empirischen Medien- und Kommunikationsforschung (1)
Document Type:Book
Language:German
Date of Publication (online):2012/06/20
Creating Corporation:Institut für angewandte Forschung „Print & Publishing“
Contributing Corporation:Hochschule der Medien Stuttgart
Release Date:2012/06/20
Tag:Conjoint-Analyse
GND Keyword:Anwendungssoftware; Absatzmarktforschung
Contributor:Seeger, Christof
Institutes:FB 1: Druck und Medien / Print and Publishing (Master)
DDC classes:000 Allgemeines, Informatik, Informationswissenschaft / 070 Nachrichtenmedien, Journalismus, Verlagswesen
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG