• search hit 7 of 55
Back to Result List

Werke der bildenden Kunst und Architektur in FRBR und RDA - eine kritische Analyse

  • Das neu entwickelte Regelwerk RDA zur Erschließung von Beständen richtet sich hauptsächlich an Bibliotheken. Aber auch Bestände aus Archiven und Museen sollen mit RDA erschlossen werden können. Das RDA zugrunde liegende FRBR-Modell soll ebenfalls nicht nur auf gedruckte Publikationen anwendbar sein, sondern auch auf andere Materialien, Medien und Formate. Die vorliegende Arbeit untersucht die dabei verwendeten Ansätze und deren Umsetzung in der bisherigen Erschließungspraxis von Werken aus den Bereichen bildende Kunst und Architektur. Diese werden in ei¬nem Vergleich den jeweiligen Definitionen des Werk-Begriffs beider Disziplinen ge¬genübergestellt. Ausgehend davon werden Probleme und Schwierigkeiten erläutert, die sich bei der Einordnung von Werken der Architektur und der bildenden Kunst in FRBR und RDA ergeben.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Jutta Drygall
URN:urn:nbn:de:bsz:900-opus4-50547
Advisor:Heidrun Wiesenmüller, Regine Beckmann
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2016
Granting Institution:Hochschule der Medien, FB 3: Information und Kommunikation
Release Date:2016/05/11
Tag:Cataloging Cultural Objects; Library of Congress subject headings
GND Keyword:Resource Description and Access; Functional Requirements for Bibliographic Records; Kunst; Architektur; Regeln für den Schlagwortkatalog
Institutes:FB 3: Information und Kommunikation / Bibliotheks- und Informationsmanagement (Bachelor, Master)
Access Rights:Frei zugänglich
Licence (German):License LogoCreative Commons - Namensnennung-Nicht kommerziell-Keine Bearbeitung