• search hit 5 of 825
Back to Result List

Continuous Authentication using Inertial-Sensors of Smartphones and Deep Learning

  • The legitimacy of users is of great importance for the security of information systems. The authentication process is a trade-off between system security and user experience. E.g., forced password complexity or multi-factor authentication can increase protection, but the application becomes more cumbersome for the users. Therefore, it makes sense to investigate whether the identity of a user can be verified reliably enough, without his active participation, to replace or supplement existing login processes. This master thesis examines if the inertial sensors of a smartphone can be leveraged to continuously determine whether the device is currently in possession of its legitimate owner or by another person. To this end, an approach proposed in related studies will be implemented and examined in detail. This approach is based on the use of a so-called Siamese artificial neural network to transform the measured values of the sensors into a new vector that can be classified more reliably. It is demonstrated that the reported results of the proposed approach can be reproduced under certain conditions. However, if the same model is used under conditions that are closer to a real-world application, its reliability decreases significantly. Therefore, a variant of the proposed approach is derived whose results are superior to the original model under real conditions. The thesis concludes with concrete recommendations for further development of the model and provides methodological suggestions for improving the quality of research in the topic of "Continuous Authentication".
  • Für die Sicherheit von Informationssystemen ist die Legitimierung der Nutzer von großer Bedeutung. Der Authentifizierungsprozess ist dabei eine Gratwanderung zwischen Sicherheit des Systems und Benutzerfreundlichkeit. So können etwa erzwungene Passwortkomplexität oder Multi-Faktor-Authentifizierung den Schutz erhöhen, für Anwender wird die Bedienung jedoch umständlicher. Daher stellt sich die Frage, ob die Identität des Nutzers auch ohne seine aktive Mitwirkung zuverlässig genug verifiziert werden kann, um dadurch Anmeldeprozesse sinnvoll ersetzen oder ergänzen zu können. In dieser Masterarbeit wird die Frage untersucht, ob mithilfe der Inertialsensoren eines Smartphones kontinuierlich ermittelt werden kann, ob sich das Gerät gerade in Besitz seines rechtmäßigen Eigentümers befindet, oder von einem Dritten getragen wird. Hierzu wird ein in der Forschungsliteratur vorgeschlagener Ansatz nach implementiert und genauer untersucht. Der Ansatz basiert auf der Verwendung eines sogenannten siamesischen künstlichen neuronalen Netzwerks, um die Messwerte der Sensoren in einen anderen Vektor zu transformieren, der zuverlässiger klassifiziert werden kann. Im Ergebnis wird gezeigt, dass sich die berichteten Ergebnisse des vorgeschlagenen Ansatzes unter bestimmten Voraussetzungen reproduzieren lassen. Wird das gleiche Modell unter Bedingungen eingesetzt, die einer realen Anwendung näher kommen, nimmt die Zuverlässigkeit jedoch massiv ab. Daher wird eine Variante des genutzten Ansatzes hergeleitet, deren Ergebnisse dem ursprünglichen Modell unter realen Bedingungen überlegen sind. Die Arbeit schließt mit konkreten Empfehlungen zur Weiterentwicklung des Modells und gibt methodische Anregungen zur Qualitätssteigerung der Forschung in diesem Themenfeld der "Continuous Authentication".

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Holger Büch
URN:urn:nbn:de:bsz:900-opus4-65060
Referee:Michael Dambier, Johannes Maucher
Advisor:Duerichen Robert
Document Type:Master's Thesis
Language:English
Year of Completion:2019
Granting Institution:Hochschule der Medien, FB 3: Information und Kommunikation
Date of final exam:2019/06/28
Contributing Corporation:Robert Bosch GmbH
Release Date:2019/09/17
Tag:Authentification; Deep Learning; Machine Learning; Smartphone Sensors
GND Keyword:Deep learning; Maschinelles Lernen; Robert Bosch GmbH; Authentifikation; Python <Programmiersprache>
Pagenumber:119
Institutes:FB 3: Information und Kommunikation
DDC classes:000 Allgemeines, Informatik, Informationswissenschaft / 000 Allgemeines, Wissenschaft / 004 Informatik
Access Rights:Frei zugänglich
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG