Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Overlay-Tools als Unterstützung für barrierefreie Websites - Potenziale und Grenzen

  • Aktuelle Gesetze und Richtlinien wie der Americans with Disabilities Act und 2016/2102 der Europäischen Union dienen der Unterstützung von Menschen mit Behinderung. Gleichzeitig stellen sie aber auch eine Herausforderung für viele Website-Inhaber dar, welche die gesetzlichen Vorgaben erfüllen müssen. Anbieter sogenannter Overlay-Tools bieten hierfür unter anderem vollautomatische Lösungen an, welche nach eigenen Anga-ben innerhalb weniger Minuten installiert werden können und anschließend die Website so verbessern, dass diese barrierefrei und konform zu den Gesetzen und Standards ist. Die vorliegende Masterthesis untersucht, ob und inwieweit Overlay-Tools tatsächlich Websites im Kontext der Barrierefreiheit unterstützen. Hierbei sollen Potenziale und Grenzen aufgezeigt werden sowie durch diese Erkenntnisse Verbesserungsmöglichkeiten abgeleitet werden. Auf Basis einer Recherche nach aktuellen Anbietern wurden die Overlay-Tools von ac-cessiBe, EqualWeb und UserWay für diese Untersuchung herangezogen, wobei gleich-zeitig eine Vergleichsstudie dieser Anbieter durchgeführt wurde. Hierfür wurden insge-samt sieben Metriken definiert, welche sowohl auf den Angaben und Versprechen der Anbieter als auch auf den Anforderungen der Web Content Accessibility Guidelines 2.1 beruhen. Zur Untersuchung und Bewertung der Änderungen durch die Overlay-Tools auf einer Test-Website, wurde der BIK BITV-Test angewendet. Ebenso wurde die Sicht des Seiteninhabers berücksichtigt und die dementsprechenden Features und Funktionen in-nerhalb von vier Metriken analysiert und bewertet. Wesentliche Unterschiede zwischen den Overlay-Tools sind primär bei den Anpassungen an der eigentlichen Website erkennbar. So behebt accessiBe im Vergleich mehr Fehler und Barrieren für blinde Nutzer sowie Nutzer, welche die Tastaturnavigation benutzen und erzielt auch in der Gesamtbewertung somit das beste Ergebnis. Trotz der Verbesse-rungen ist eine vollständige Konformität eindeutig nicht möglich. Allerdings wurden sowohl theoretische als auch konkrete Verbesserungsmöglichkeiten identifiziert.
  • Current laws and directives such as the Americans with Disabilities Act and 2016/2102 of the European Union aim to support people with disabilities. At the same time, they also represent a challenge for many website owners who have to comply with these legal re-quirements. Providers of so-called Overlay-Tools offer, among other things, fully auto-mated solutions which, according to their own statements, can be installed within a few minutes and subsequently improve the website in such a way that it is accessible and compliant with the laws and standards. This master thesis examines whether and to what extent Overlay-Tools actually support websites in the context of accessibility. In doing so, this thesis aims to identify potentials and limitations as well as to derive possible improvements based on these findings. Based on a research of current providers, the Overlay-Tools from accessiBe, EqualWeb and UserWay were selected for this examination. In addition, a comparative study of these providers was conducted. For this purpose, a total of seven metrics were defined, which are based on the information and promises of the providers as well as on the requirements of the Web Content Accessibility Guidelines 2.1. To examine and evaluate the changes made by the Overlay-Tools on a test website, the BIK BITV-test was applied. Likewise, the site owner's perspective was taken into account and the corresponding features and functions were analysed and evaluated within four metrics. Significant differences between the overlay tools can be seen primarily in the adjustments to the actual website. In comparison, accessiBe corrects more errors and barriers for blind users and users who use the keyboard navigation and thus also achieves the best result in the overall score. Despite these improvements, full compliance is clearly not possible. However, both theoretical and concrete opportunities for improvement were identified.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Niklas Egger
URN:urn:nbn:de:bsz:900-opus4-66907
Advisor:Gottfried Zimmermann, Christophe Strobbe
Document Type:Master's Thesis
Language:German
Year of Completion:2021
Granting Institution:Hochschule der Medien, FB 1: Druck und Medien
Date of final exam:2021/11/02
Release Date:2021/11/11
Licence (German):License LogoCreative Commons - CC BY-NC-ND - Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International