Tatort Bibliothek: Wir kriegen sie alle! Ideen zur Förderung der Lesemotivation

  • Im Fadenkreuz der Bildungs- und Kulturarbeit einer Gemeinde steht die Kinder- und Jugendbibliothek als begehrte Kooperationspartnerin und Koordinatorin für alle Aktivitäten in Sachen Leseförderung und Medienpädagogik. Kinder und Jugendliche werden von ihr angesprochen sowie Eltern, Erzieher/innen und Lehrer/innen. Grundlage der gemeinsamen Arbeit sind die jeweiligen Rahmenrichtlinien und Bildungspläne. Da viele kleine Bibliotheken mit Zeit, Geld und Personal sehr sparsam umgehen müssen, soll diese Broschüre „Tipps zum Kundenfang“ bieten, wie mit geringem Aufwand maximaler Erfolg in der Vermittlung erzielt werden kann. Bibliotheken können am besten bei der Förderung der Lesemotivation ansetzen! Die Rezepte sind praxiserprobt, sollten jedoch auf die eigenen Verhältnisse angepasst und variiert werden. Es wurden bewusst einfache Einheiten gewählt, die in unterschiedliche Zusammenhänge gestellt werden können. Die Broschüre wurde durch Studentinnen der Hochschule der Medien in Zusammenarbeit mit dem Institut für angewandte Kindermedienforschung (IfaK) zusammengestellt und vom Deutschen Bibliotheksverband, Landesverband Baden-Württemberg, unterstützt. Viele Anregungen beziehen sich dabei auf Beiträge von Bibliothekarinnen für die „Giraffe“ – die einzige Fachpublikation für Kinder- und JugendbibliothekarInnen –, die laufend für die Ideenbörse des IfaKs ausgewertet werden. Dort sind auch weiterführende Programme mit ausführlichen Konzeptbeschreibungen zu finden: http://www.hdm-stuttgart.de/ifak/medienpaedagogik_lesefoerderung. Diese Broschüre schließt bewusst an die Veröffentlichung „Hachmann/Hofmann (Hrsg): „Wenn Bibliothek Bildungspartner wird“ der DBV-Expertengruppen „Kinder- und Jugendbibliotheken“ und „Bibliothek und Schule“ an, in der die Leseförderung mit dem Spiralcurriculum in Schule und Vorschule dargestellt und an vielen Beispielen erläutert wird. (Download unter http://www. bibliotheksverband.de/ex-kinder/Broschuere_3.5.2007.pdf.) „Tatort Bibliothek“ setzt die Serie mit weiteren Tipps zur Leseförderung fort: einfach, praktisch, gut! Prof. Susanne Krüger Professorin an der HdM / Studiengang Bibliothek und Informationsmanagement Leitung IfaK Vorstand DBV – Landesverband Baden-Württemberg

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
URN:urn:nbn:de:bsz:900-opus4-64526
Editor:Krüger Susanne
Document Type:Other
Language:German
Year of Completion:2007
Creating Corporation:Institut für angewandte Kindermedienforschung, Hochschule der Medien
Release Date:2019/02/07
GND Keyword:Kinderbibliothek; Leseförderung; öffentliche Bibliothek
Pagenumber:34
First Page:3
Last Page:34
Access Rights:Frei zugänglich
Licence (German):License LogoCreative Commons - Namensnennung-Nicht kommerziell-Keine Bearbeitung

$Rev: 13159 $